Hypnose

Durch konzentrierte Entspannung entstehender
Trancezustand. Bei der Heilhypnose wird zwischen der
?Selbst-? und der Fremdhypnose unterschieden. Bei der
von einem Therapeuten eingeleiteten Fremdhypnose ist der
Behandler der, der durch das Geschehen leitet und jederzeit
helfend oder korrigierend eingreifen kann. Bei der
Selbsthypnose, die ein Patient beim Therapeuten leicht
erlernen kann, führt er sich selbst in einem inneren
Dialog. Gute Ergebnisse sollen bei allen Angstzuständen,
psychosomatischen Erkrankungen, Depressionen und
Suchttherapien zu erzielen sein.


Kompaktkurs TCM

12 Wochenenden mit
insgesamt 156 UST
Kompaktkurs Homöopathie

Näheres unter Fortbildung 
Landesverband NRW !!

 

AMK-Info zum NDR-Bericht:
Jens Spahn will 
Frischzelltherapie verbieten
unter Aktuelles

Urteil zum Eigenblut
unter Aktuelles !!



.

xxnoxx_zaehler