Baunscheidt-Behandlung

Beim Baunscheidtieren, einem von dem Mechaniker Carl
Baunscheidt entwickelten Verfahren, wird mit einem Stichler
die Haut oberflächlich verletzt. Die so entstandene
Wundfläche wird mit einem speziellen Senföl bestrichen, um
die Reaktion der Haut und die Ausleitung schadhafter Stoffe,
wie Harnsäure, Fettsäuren, Kochsalz und Harnstoff zu
fördern.


Kompaktkurs TCM

12 Wochenenden mit
insgesamt 156 UST
Kompaktkurs Homöopathie

Näheres unter Fortbildung 
Landesverband NRW !!

 

AMK-Info zum NDR-Bericht:
Jens Spahn will 
Frischzelltherapie verbieten
unter Aktuelles

Urteil zum Eigenblut
unter Aktuelles !!



.

xxnoxx_zaehler