Naturheilverfahren

Unter Naturheilverfahren bezeichnet man jene Maßnahmen, mir
denen die Selbstheilungskräfte des Organismus verstärkt
oder in Gang gesetzt werden können, wenn sie von sich aus
nicht wirksam genug sind. Sie genügen trotz ihrer
Verschiedenartigkeit als Heilmethoden untereinander, ihres
Alters und ihrer Herkunft folgenden 2 Kriterien: 1. Sie
bewirken eine Anregung der Eigenaktivität des Organismus,
d.h. sie lösen Reaktionen aus und wirken als Reiz. 2.
Sie erfolgen in der Anwendung des Verfahrens nicht lokal
und bleiben im Effekt nicht lokalisiert, sondern erfassen in
ihrer Reaktion, über das Blut- und Nervensystem den
gesamten Organismus.

Informationsveranstaltung
zur Kompaktausbildung

Samstag: 09.März 2019
Uhrzeit: 12:00 - 14:00 Uhr

 


Urteil zum Eigenblut
unter Aktuelles !!



.

xxnoxx_zaehler