.

Stiftung Warentest betreibt Irreführung der Öffentlichkeit

Als fahrlässige Irreführung der Öffentlichkeit hat der Vorsitzende des nordrhein-westfälischen Landesverbandes des Fachverbandes Deutscher Heilpraktiker (FDH) Rainer Krumbiegel eine Untersuchung der Stiftung Warentest zur Wirksamkeit von Naturheilverfahren bezeichnet.

Die Behauptung der Warentester, dass nur ein Drittel der alternativen Heilverfahren positive Effekte für die Gesundheit habe, basiere nicht auf eigenen Untersuchungen der Stiftung, sondern allein auf der Auswertung von zum Teil zweifelhaften Studien. Rainer Krumbiegel: Diesem Pauschalurteil stehen nicht nur unzählige anderslautende Studien, sondern vor allem auch die positiven Erfahrungen gegenüber, die Millionen von Menschen mit alternativen Heilmethoden wie der Homöopathie gemacht haben.

Es sei absolut unverantwortlich, schulmedizinisch austherapierte, chronisch kranke Patienten, die mit Hilfe alternativer Methoden geheilt worden seien oder zumindest eine deutliche Linderung ihrer Leiden erfahren hätten, derart zu verunsichern, erklärte Rainer Krumbiegel. Er warf der Stiftung Warentest vor, auf dem Rücken kranker Menschen eine Kampagne zur Verkaufsförderung eines von ihr herausgegebenen Buches über alternative Heilverfahren zu betreiben.


Neuer Kurs:
Prüfungsvorbereitung
Beginn: Sa. 27.04.2019
10:00 - 13:15 Uhr
weitere Termine auf
Anfrage

Start der
Kompaktausbildung 
im Oktober 2019
 

FDP will Heilpraktikerberuf
erhalten !!
und
Heilpraktiker
News Blog
unter Aktuelles

Berufspolitische Infos
unter Mitgliederrundschreiben

.

xxnoxx_zaehler